Wir verwirklichen Ihre Ideen!

Stacks Image 1533
HVL Homematic virtuell Layer by THKL

Ziel: Virtuelle Geräte für Netatmo, Hue und viele weitere andere Hersteller in Homematic erzeugen und verwalten.
Stacks Image 1699
Komponenten
Zentrale
Maus/Tastatur für Pi
oder Raspberry Pi 3
Allgemein
Einfach mal Geräte von anderen Herstellern in die Homematic Welt integrieren und das auch noch in die HM App. Das wäre doch genial.
Nach langem suchen bin ich dann durch Zufall auf den HVL Layer von Thomas K. alias
THKL gestoßen. Der kreative Entwickler hat genau das geschafft. Er bietet mit seinem Homematic virtuell Layer (HVL) genau das an, was viele vermissen. Eine einfache Einbindung von Homematic fremden Geräten in die HM Welt.
Schließlich will ich nicht für jedes smarte Gerät eine andere App. Alles soll möglichst mit einer App steuerbar sein.

Der intelligente Layer "gaukelt" der CCU vor, es handelt sich z.B. bei der Philips Hue um einen HM-RGB Controller oder bei der Netatmo Wetterstation um die hauseigene Wetterstation HM-WDS100-C6-O-2.
Was absolut genial ist, dass es auch ein Plugin für eine Software Wetterstation gibt.
Die Daten dazu stammen von Weatherunderground oder OpenWeatherMap. Diese Plugins erstellen ein KS500 Gerät in der CCU und die Wetterdaten aus dem Internet sind in der CCU verwertbar. Einfach klasse! Wenn einem diese Daten reichen brauch man sich keine Wetterstation in den Garten stellen. :-)

Alle diese Geräte kann ich dann ganz normal auf der WebUI konfigurieren und in Programmen integrieren. Das dolmetschen der Homematic Befehle an die jeweiligen Homematic fremden Geräte übernimmt nun der HVL. Das hört sich jetzt alles ziemlich kompliziert an, ist es aber nicht. Das einzige was man braucht ist ein kleiner Mini PC names Raspberry Pi.

Die Liste der Plugins wie THKL sie nennt ist schon stark gewachsen. Ich denke da ist für jeden Smarthome Besitzer was dabei. Im Folgenden werde ich genauer auf das Plugin von Philips Hue eingehen. Dabei ist es aber egal welches Plugin installiert wird. Die Vorgehensweise ist immer gleich.
Verfügbare HVL Plugins
  • Philips Hue
  • IKEA Tradfri
  • Lightify
  • Sonos
  • Raumfeld
  • Logitech
  • Netatmo
  • Weatherunderground
  • OpenWeatherMap
  • NanoLeafAurora
  • Pioneer AVM Remote
  • iRobot Roomba 980
  • Duty Cycle
  • HTTP
  • Logic
Anleitung
  • Als erstes brauchen wir einen Raspberry Pi mit einem kleinen Betriebssystem. Für mein Beispiel habe ich auf dem Pi das OS Noobs Lite installiert. Es reicht die kleine Version ohne Desktop. Dazu kann man hier das OS herunterladen. Sollte schon ein anderes OS vorhanden sein, kann das natürlich beibehalten werden.
PI Noobs
Stacks Image 2045
  • Wenn das OS erfolgreich installiert ist, ist eine SSH Verbindung zum PI notwenig um auf Kommandoebene einen einzigen Befehle einzugeben. Ja es ist richtig. 1 einziger Befehl ist notwendig :-)
  • Das SSH kann man direkt in der Desktop Version in den Einstellungen aktivieren.
  • Ohne Desktop startet man den Pi und schließt ihn an einen Monitor an und verbindet auch die Tastatur. Der Pi wartet dann auf der Kommandozeile auf Eingaben.
  • Hier tippt man pi@raspberrypi ~ $ sudo raspi-config ein.
  • Es öffnet sich ein Fenster und hier kann man dann auch das SSH aktivieren
SSH PI Config
  • Nach erfolgreicher SSH Aktivierung kann man via Terminal oder Putty direkt zugreifen.
  • Einfach nur ssh pi@eure-ip-adresse
  • Das Passwort ist standardmäßig "raspberry"
Stacks Image 2064
  • Ist die Anmeldung erfolgreich kommt unsere 1 Zeile Code zum Einsatz. Dieses Kommando prüft ob alle erforderlichen Dinge auf dem PI bereits installiert sind oder nicht und installiert ggf. fehlende

wget -nv -O- https://raw.githubusercontent.com/thkl/Homematic-Virtual-Interface/master/install.sh | bash -

  • Nach erfolgreicher Installation wird gefragt ob der Layer bei Systemstart immer automatisch gestartet werden soll. Das kann mit Ja beantwortet werden
  • Auf der Kommandozeile sind wir nun fertig.
  • Wichtig an der Stelle wäre auch das der PI eine eigene IP Adresse bekommt die immer gleich ist. Das kann man bspw. in einer Fritzbox direkt einstellen.
  • Es schadet auch nicht die NodeJS Version ab und zu zu prüfen ob sie aktuell ist. Es werden dazu nur 2 weitere Zeilen Code benötigt:
  • curl -sL https://deb.nodesource.com/setup_8.x sudo -E bash -
  • sudo apt-get install nodejs
  • Um auf die Config Webseite des Layers zu kommen braucht man im Browser nur die IP-Adresse des Pi und den Port 8182 eingeben (Beispiel 192.168.168.66:8182)
  • Bearbeiten anklicken und CCU IP eintragen, dann startet HVL neu (wichtig das tut er nur, wenn er bei der Installation auf Autostart gesetzt wurde und von dort gestartet wurde. Sonst geht das nicht.
  • Anschließend muss man den Link „hier klicken um HVL hinzuzufügen“ anklicken. Dadurch wird auf der CCU ein Addon automatisch installiert
  • Jetzt muss die CCU neu gestartet werden
HVL Layer HUE Plugin
HUE Plugin Installation
  • Die Config Webseite des Layers bietet nun alle Möglichkeiten an um die jeweiligen Plugins erfolgreich zu installieren.
  • Im Home Bereich findet man unter aktive Plugins den Bearbeiten Knopf. Hier sind alle verfügbaren Plugins gelistet.
  • Ein einfacher Klick auf Installieren genügt. Bitte dabei wirklich abwarten bis der Browser neugeladen hat.
  • Dann auf aktiveren klicken und das Plugin erscheint auf der Linken Seite im Menü der Webseite.
  • Mein Beispiel ist nun die Integrations der Philips HUE Lampen als RGB Controller
HVL Layer HUE Plugin
  • Im Home Bereich der Webseite unter aktive Plugins werden nun die Einstellungen der aktivierten Plugins vorgenommen.
  • Das HUE Plugin sucht automatisch nach der Bridge. Das kann man auf der HUE Plugin Seite rechts sehen. Sobald die Bridge gefunden wurde steht: "Das Plugin kann sich nicht mit der Hue Bridge verbinden. Drücke den großen Button auf der Bridge um den Zugriff zu genehmigen."
  • Also jetzt noch den Link Button auf der Bridge drücken und die IP Adresse und der HUE User wird eingetragen
HVL Layer HUE Bridge
  • Wenn alle erforderlichen Informationen eingetragen sind kann man auf der linken Seite in das HUE Plugin wechseln
  • Hier werden nun alle registrierten Lampen angezeigt.
  • Mit einem Klick auf "Homematic Geräte erzeugen" landen die virtuellen Geräte im Posteingang der CCU. Genau so wie ein originales HM Gerät nach dem Anlernprozess
HVL Homematic virtuell interface Philps Hue
  • Die virtuellen Geräte sind nun in der WebUI der HM verfügbar
  • Wenn das nicht genial ist, dann weiss ich auch nicht! :-)
HVL HUE CCU
  • Die verschieden Plugins müssen alle auf dem selben Wege installiert und konfiguriert werden. Viele Hersteller bieten Entwickler Portale an denen man sich einfach kostenfrei anmelden kann um die ID´s der Geräte usw. zu bekommen.
  • Wer hier fragen zu den anderen AddOns hat kann mich gern hier direkt in den Kommentaren anschreiben. Ich nutze zwar nicht alle aber einige und kann dann vielleicht helfen.
Wenn alles geklappt hat…
Kommentare