Wir verwirklichen Ihre Ideen!

Homematic Alarmanlage
Außen-Bewegungsmelder Bauanleitung Typ: HM-Sen-MDIR

Ziel: Aufbauanleitung vom Außen-Bewegungsmelder
Stacks Image 2424
Komponenten
Zentrale
dritte Hand
Feinlötkolben
Allgemein
Da ich leider vergeblich versucht habe im Internet eine bebilderte Baubeschreibung für diesen Homematic Außen-Bewegungsmelder zu finden, habe ich mir gedacht selbst eine zu verfassen. Die mitgelieferte Beschreibung liefert zwar genaue Details zum Aufbau, aber diese Beschreibung ist für einen Laien ziemlich undurchsichtig. Darum hier nun eine leichtere Anleitung. Dennoch ist zu beachten, dass man schon eine sehr ruhige Hand haben muss, um die winzigen Lötpunkte auf der Platine auch zu erwischen.
Anleitung
  • Zuerst muss man sich einen hellen und ruhigen Arbeitsplatz schaffen
  • Danach werden alle benötigten Komponenten erstmal nach Tütchen sortiert
HM-Sen-MDIR  Aufbauanleitung
HM-Sen-MDIR  2
  • Auf der Platine, auf der auch das Funkmodul angebracht werden muss, werden zuerst die 4 Abstandshalter aufgelötet. Ich hoffe man kann das auf dem Bild gut erkennen
  • Hier bietet sich auch eine Pinzette und eine 3. Hand an
HM-Sen-MDIR  3
  • Auf der Rückseite der Platine wird dann der Taster mit 4 Lötpunkten angebracht
HM-Sen-MDIR  4
  • Dann wird die Leuchtdiode eingesteckt und auf der Rückseite verlötet
  • um die 3 Kontakte auch gleichzeitig festzuhalten, behelfe ich mir mit einem Trick
  • Ich stecke die LED durch und biege auf der Rückseite der Platine alle 3 Kontakte in eine andere Richtung
  • So wird die LED von allein gehalten
  • Nun kann man in Ruhe jeden Kontakt einzeln anlöten und danach mit einer kleinen Kneifzange den Kontakt leicht oberhalb der Lötstelle abkneifen
HM-Sen-MDIR  5
  • Nun werden die Batterie-Halterungen auf der Seite der Platine eingesteckt auf der der Taster angebracht wurde
  • Danach steckt man die Metall Batterie Klemmen durch die Plastik Halterungen
HM-Sen-MDIR  6
  • Auf diesem Bild kann man dann die Rückseite sehen, auf der dann auch die Metall Batterie Klemmen angelötet werden müssen
Homematic HM-Sen-MDIR  7
  • Jetzt muss die Antenne durch das kleine Loch geführt werden, sodass das Funkmodul direkt auf der Platine aufliegt und die 8 winzigen Lötpunkte auch gut befestigt werden können
  • Diese Aufgabe hat sich als die schwierigste herausgestellt.
  • Wichtig hierbei ist vor allem, dass sich keine der Lötpunkte berühren. Das muss am besten mit einer Lupe geprüft werden.
  • Mein Tip wäre mit der Kneifzange ein wenig Lötzinn abzukneifen und diesen dann einfach jeweils in ein Loch zu stecken um es dann nach und nach anzulöten
  • Wenn das dann geschafft ist, ist es auch nicht mehr weit zum Ende :-)
HM-Sen-MDIR  8
  • Jetzt können die grauen Abstandhalter eingeklipst und die Antenne vom Funkmodul darin eingeklinkt werden
  • Wenn man eine größere Entfernung zur Zentrale hat, kann man auch das Loch im Gehäuse aufbohren und die Antenne durch den Gummieinsatz schieben

HM-Sen-MDIR  Sensor
  • Auf der anderen kleinen Platine müssen nun der Bewegungssensor und die 3 Wiederstände angelötet werden
  • Achtung! Die Wiederstände haben eine Richtung durch Gleitstrom
  • Der lange Kontakt ist + und der kurze Kontakt -
  • Plus ist auf der Platine markiert
Homematic HM-Sen-MDIR  9
  • Nun wird die Plastik Kuppel auf der kleinen Platine eingesteckt
  • Hierbei ist es wichtig, dass die Waben der Plastik Kuppel einen waagerechten Strich zum Gehäuse bilden. Das ist in der Beschreibung auch noch mal separat beschrieben. Wann das nicht gemacht wird, funktioniert der Bewegungsmelder nicht richtig
  • Dann die Gummimuffe aufschieben, die für die Wasserdichtigkeit sorgt
  • Bevor man die 4 Abstandshalter anlötet würde ich erstmal die Batterien einsetzen und prüfen ob die LED anfängt zu leuchten. Das geht aber nur, wenn die kleine Platine an allen 4 Abstandhaltern anliegt.
HM-Sen-MDIR  10 Gehaeuse
  • Die Platine kann nun in das Gehäuse eingesetzt werden
  • Wer die Antenne benutzt, muss beim einsetzen das schwarze Antennenkabel in die Gummiantenne schieben

HM-Sen-MDIR
  • Im Gehäuse gibt es ringsum noch eine kleine Nut
  • Dort muss die Dichtung eingedrückt und ggf. gekürzt werden
  • Deckel aufschrauben
  • FERTIG!
Kommentare